Aartal Musikanten


Gegründet wurde der Musikverein Eppe am Fastnachtsdienstag 1953 nach einer Theateraufführung von Epper Laienspielen in dem Gasthaus Wasserburg in Eppe.

 

Einige junge Männer aus Eppe verschworen sich der Musik, allen voran die Gebrüder Franz und Wilhelm Peter. Die ersten Instrumente wurden in dieser Zeit mit dem Handwagen oder mit dem Motorroller beschafft und die ersten Proben wurden in der Schuhmacherwerkstatt der Familie Wilhelm Peter in Eppe durchgeführt.

 

1960 schloss man sich dem Volksmusikerbund an und schon 1962 wurde bei einem Wertungsspielen die höchste Punktzahl erreicht. Von der Gründung 1953 bis 1974 wurde in der Uniform der Feuerwehr gespielt. Dirigenten waren Lehrer Franz Peter aus Eppe, Wilhelm Krüger aus Goldhausen, Stabsmusikmeister August NIckel aus Korbach, Willi Winkler aus Warburg-Welda und Herr Albert Müller aus Netze.

 

1974 wurden neue Uniformen gekauft und die Kapelle nannte sich ab sofort Musikgemeinschaft Aartalmusikanten Eppe. Im Jahre 1978 wurde das 25-jähirge Bestehen als Musikfest in der Festhalle in Eppe am Steinberg mit dem Großen Zapfenstreich gefeiert. Es folgten in den weiteren Jahren unzählige Auftritte und unvergessliche Vereinsfahrten im In- und Ausland.

 

Schallplattenaufnahme 1979 und die jährlichen Auftritte zu Schützenfesten im benachbarten Hochsauerland, das Silvesterkonzert in Korbach, das Enser Weinfest, das Korbacher Freischießen mit Ständchenschießen und Portmonächenwaschen waren und sind die Höhepunkte. Freundschaften wurden mit Musikvereinen vertieft, allen voran die seit 1979 bestehende mit dem Schlei Orchester aus Kappeln an der Schlei.

 

Vorsitzende seit der Gründung waren Wilhelm Peter, Heinrich Butterweck, Ferdinand Frese, Wolfram Knorr, Ronald Scholz und aktuell ist es Martin Lichte. Dirigent ist zur Zeit Andreas Karpf mit Werner Schüttler.

 

Richard Schüttler

 

 

 

Link zur Bildergalerie!